Bis Ende 2018 will die Telekom alle ihre Netze auf All-IP umstellen. Das bedeutet das Aus für ISDN, Telefonie und klassische TK-Anlagen.

 Die Telekom will unseren Anschluss auf IP umstellen, was müssen wir tun?

Jeder Geschäftskunde sollte sehr genau für sich klären, was der Wegfall konkret bedeutet. Sprich, zu was genau wird der Anschluss genutzt und vor allem mit was. Mitnichten ist ein ISDN-Anschluss nur ein reiner Telefonanschluss, er wird häufig auch zur Datenübertragung und für andere Anwendungen wie SMS, Datex-P, Dreierkonferenzen, Vermitteln im Amt etc. genutzt und nicht nur für die reine Telefonie.

 Was bedeutet die IP-Umstellung für mein Unternehmen?

Je nach individueller Abhängigkeit kommen eventuell elementare Änderungen auf Sie zu. In der Regel geht es dabei um eine TK-Anlage, die man gerne weiter nutzen möchte

 Wer bezahlt die Kosten der Umstellung? Die Telekom? Schließlich ist es eine Zwangsumstellung - und unsere TK-Hardware läuft noch ohne Probleme.

Im Gegensatz zur landläufigen Meinung handelt es sich bei der All-IP-Umstellung um keine "Zwangsumstellung". Vielmehr beendet ein Vertragspartner - in diesem Fall der Anbieter - den mit dem Kunden bestehenden Vertrag. Jeder Kunde kann dann versuchen, einen anderen Anbieter zu finden. Leider sind die Angebote, einen klassischen ISDN-Anschluss zu erhalten, der alles offeriert was auch die Telekom angeboten hat, sehr überschaubar

 Was passiert nach der IP-Umstellung mit meiner TK-Anlage?

Das hängt davon ab, wofür Sie sich entscheiden. Sie können ihre Anlage (sofern diese das unterstützt) bei einem SIP-Trunk-Anbieter anschalten. So nutzen Sie die vorhandene Anlage weiter, allerdings fallen aus ISDN-Zeiten gewohnte Funktionen weg. Ist Ihre Anlage nicht SIP-fähig, besteht - abhängig vom Anbieter - die Möglichkeit, die Anlage über ein sogenanntes Media-Gateway anzuschliessen. Dieses bietet einen ISDN-Anschluss, der auf einen SIP Trunk umgesetzt wird. Nachteil ist, dass dieser ISDN-Anschluss auch nicht alle klassischen ISDN-Funktionen bietet.

 Wir wollen bei ISDN bleiben. Können wir nicht einfach den Anbieter wechseln, um so dem Ganzen zu entkommen?

Das können Sie versuchen. Grundsätzlich ist aber davon auszugehen, dass ISDN generell endlich ist